1. Race to Bad Griesbach

Premiere Im Golfclub Barbarossa – Preise im Wert von 5000,- gesponsert vom Quellness Golf Resort-

Es war eine Turnierpremiere im vollen Turnierkalender des Golfclubs Barbarossa. Vorstandsmitglied Barbara Kennel, langjährige Bad Griesbach Fahrerin, hatte den Kontakt zur Marketingabteilung des Quellness Golf Resorts hergestellt und so kam es zum ersten Race to Bad Griesbach. „Wenn wir was machen, dann machen wir es richtig“, so, der Leiter des Marketings der wohl beliebtesten nationalen Golfdestination. Preise im Wert von ca. 5000,-€ hatte er im Gepäck, die es beim Turnier zu gewinnen gab.

Um 11:00 Uhr fiel der Startschuss für die Teilnehmer. Turnierinitiatorin Barbara Kennel hatte an alles gedacht. Getränke sowie leckere Müsliriegel und Teilchen lagen zur Stärkung bereit und es durfte sich jeder eindecken.  So ging es bei herrlichem Sonnenschein auf die Runde. Wolfgang Blauth, neues Mitglied im GC Barbarossa, hatte sich das richtige Turnier für seine Premiere ausgesucht.  Zusammen mit seiner Frau Romy war im Frühjahr bei Wind und Wetter auf der Anlage. Dieser Fleiß sollte sich auszahlen, denn das Ehepaar räumte in Klasse C die Preise ab. Mit 54 und 52 Punkten durften sich die beiden über ein Wochenende mit 2 Übernachtungen in einem der vier 5 Sterne Häuser des Quellness Resorts inklusive zweier Greennfees freuen. Zudem sprangen noch 2 Restaurantgutscheine dabei heraus. Da steht einem super Golfurlaub wohl nichts mehr im weg.

In Klasse B hatte Pfarrer Ralf Feix wohl göttlichen Beistand an diesem Tag. Mit Hcp 16,3 gestartet spielte er die Runde seines Golferlebens. 83 Schläge standen auf der Scorekarte. Somit 42 Nettopunkte, die die Reise nach Bad Griesbach bedeuteten.

In Klasse A hatte die AK50 Clubmeisterin wieder mal einen Sahne Tag erwischt. Zum richtigen Zeitpunkt, denn die 39 Nettopunkte bedeuteten ebenfalls die Reise Richtung Passau.

Die beste Runde des Tages notierte Claire Cowan mit 75 Schlägen. Sie fieberte parallel mit Tochter Olivia mit, die zur gleichen Zeit bei einem Profiturnier in Spanien um den Sieg mitspielte. „Ich war so abgelenkt, hab gar nicht gemerkt wie gut ich lag.“  Der Bruttosieg bei den Herren ging an Jörn Kaminke.

Im Anschluss an das Come together bei der Scorekartenabgabe, wo Pizza und Bier die Spieler erwartete eröffnete Vizepräsident Thomas Hunsicker dem Abend in der Gastronomie des Golfclubs. Nach dem leckeren italienischen Buffet vollzog die Turnierinitiatorin Barbara Kennel die Siegerehrung. Die Sieger freuten sich über die tollen Preise und ließen sich gebührend feiern.

 

Die Sieger:

Brutto Damen: Claire Cowan 75 (+3) neues Hcp 5,5

Brutto Herren: Jörn Kaminke 78 (+6)

Klasse A 0-15,3:

  1. Ute Ritzmann 39 netto neues Hcp 14,1
  2. Peter Kuntz 36 netto
  3. Achim Göppner 36 netto

Klasse B 15,4 – 22,9:

  1. Ralf Feix 42 netto neues Hcp 14,5
  2. Thomas Lambrecht 39 netto neues Hcp 16,9
  3. Rita Backman 36 netto

Klasse C 23,0- 54:

  1. Romy Blauth 54 netto neues Hcp 36,0
  2. Wolfgang Blauth 52 netto neues Hcp 38
  3. Doris Wolf 42 netto neues Hcp 37

Longest drive: Claire Cowan / Ralf Feix

Nearest tot he pin: Christiane ank-Kunze 1,75 M / Jörn Kaminke 3,88M

 

Herzlichen Glückwunsch

 

Fazit: Ein tolles Turnier, das nach Wiederholung schreit. Eine super Werbung für Bad Griesbach. Wir kommen gerne zu Besuch.

Menü