15. Tui Cup im GC Barbarossa

Tolles Wetter, tolle Stimmung, tolle Preise, Golferherz was willst du mehr

 

Unter dem Slogan „Zeit für neue Ziele“ wirbt der Reiseanbieter Tui aktuell in seiner Kampagne. Dies gilt nicht für das beliebte Tui Turnier, initiiert von Karla Becker, das in diesem Jahr bereits zum 15. Mal im GC Barbarossa ausgetragen wurde und eine feste Größe im Wettspielkalender des GC Barbarossa darstellt.

74 Spieler waren wieder einmal Karlas Einladung gefolgt und freuten sich auf ein super Golfevent. Die Schirmherrin hatte auch in diesem Jahr wieder schöne Preise im Gepäck, darunter 2 x 5 Tage im Robinson Club Agadir, da lohnte es sich alles zu geben.

Bereits am frühen Sonntagmorgen präsentierte sich der Reiseveranstalter rund ums Clubhaus, als die ersten Spieler die Anlage betraten. Jede Menge Verpflegung, Getränke und Kataloge standen bereit und auch das Wetter zeigte sich wie so oft in diesem Sommer von der besten Seite.

Punkt 12:00 Uhr fiel der Startschuss zum 15. Tui Cup. Motiviert bis in die Haarspitzen machten sich die 72 Spieler auf die Runde. Saskia Merz, die auf Grund ihres Medizinstudiums nur noch selten zum Golfen kommt, „vor gut einem Jahr beim letzten Tui Cup hatte ich zum letzten Mal die Schläger in der Hand“, fand nach einem holprigen Start fast zu alter Stärke zurück. Am Ende kam Sie auf 27 Bruttopunkte, eine beachtliche Leistung. Einen Punkt und damit den bruttosieg bei den Damen mehr erreichte Ihre Flightpartnerin Johanna Kunze.

Bei den Herren ging es ähnlich spannend zu. Peter Kannengiesser, der noch etwas von dem am Wochenende stattfindenden Weilerbacher Weindorf gehandicapt war, erzielte 27 Bruttopunkte. Einen Punkt mehr gelang Rüdiger Prottung der mit 28 Brutto den sieg davon trug.

Nettopunkte hagelte es in den 4 Klassen. In Klasse D benötigte man mehr als 40 nettopunkte, um unter die Top 4 zu kommen. Den Vogel schoss Christine Bachmann mit 53 Punkten ab, ein Wahnsinnsresultat. Mit je 45 Punkten, lagen Eva Lenz und Evelyn Hasselberg auf dem geteilten 2. Platz.

In Klasse C waren Christiane Ank-Kunze und Brigitte Lachmann Schaberick mit Handicap 19,8 gestartet. Beide spielten 20 Bruttopunkte, 41 Nettopunkte und verbesserten sich auf 17,9. Christiane war die etwas Glücklichere und siegte im Stechen.

In Klasse B dominierte mit Jörg Engelskircher einer der Rookies des vergangenen Jahres. Noch im April 2017 hatte er mit Golf nichts am Hut und nun eineinhalb Jahre später gewann er mit 42 Nettopunkten einen 5 Tage Trip in einen Robinson Club, starke Leistung.

In Klasse A war es Peter Lenz der wohl seine bislang beste Runde an diesem tag abrufen konnte. Mit 41 Netto gelang Ihm der Sieg und eine Handicapverbesserung auf 12,7.

Am frühen Sonntagabend wurden die zurückkommenden Spieler am Clubhaus von 3 Mädels des Robinson Teams in empfang genommen. Bei entspannenden Rückenmassagen, Fruchtcocktails oder einem Gläschen Prosecco kam regelrechte Urlaubsstimmung auf.

Im Anschluss an die wohlverdiente Dusche erwartete die Teilnehmer ein leckeres Pasta Buffet. Durch die Siegerehrung führte Karla Becker, zusammen mit Vizepräsident Thomas Hunsicker.

Einen Wehmutstropfen hatte der Abend, als Karla Becker bekannt gab, dass Sie nächstes in den wohlverdienten Ruhestand geht und deshalb der diesjährige Tui Cup wohl das letzte Turnier war. Sollte es mit dem Tui Event jedoch weitergehen, wäre sie bereit das Turnier weiter zu betreuen.

Man lies den Abend auf Terrasse ausklingen und genoss das Urlaubsfeeling.

Die Sieger:

Brutto: Johanna Kunze /Rüdiger Prottung

Netto

Klasse A 0- 14,7:

  1. Peter Lenz 41 Netto neues Hcp 12,7
  2. Peter Kannengiesser 37 Netto neues Hcp 10,2
  3. Udo Bergmann 34 Netto
  4. Thomas Hunsicker 34 Netto

Klasse B 14,8 – 19,4:

  1. Jörg Engelskircher 42 Netto neues Hcp 17,3
  2. Hartmut Lutz 39 Netto neues Hcp 16,8
  3. Ute Ritzmann 38 Netto neues Hcp 17,1
  4. Martin Naumann 36

Klasse C 19,5 – 26,4:

  1. Christiane Ank-Kunze 41 Netto neues Hcp 17,9
  2. Brigitte Lachmann-Schaberick 41 Netto neues Hcp 17,9
  3. Andrea Borst 40 Netto neues Hcp 24,5
  4. Inge Fath 37 netto neues Hcp 24,5

Klasse D 26,5 – 54:

  1. Christine Bachmann 53 Netto neues Hcp 27,5
  2. Eva Lenz 45 Netto neues Hcp 30,5
  3. Evelyn Hasselberg 45 netto neues Hcp 25,3
  4. Ulla Hardt 41 Netto neues Hcp 24,4

Longest drive: Maritta Urschel / Gerhard Sprau

Nearst tot he pin:

Maritta Urschel 1,20 M / Franz Josef Simon 2,30 M

Fazit: ein Turnier bei dem immer Urlaubsstimmung aufkommt.  Wir hoffen auf den Tui Cup Nummer 16 im kommenden Jahr

Menü