150 Spieler feiern das Greenkeeperteam

Riesengrillbuffet, sensationelle Ergebnisse, Livemusik, der Greenkeepercup 2017 toppt die Vorjahrespremiere

Die Vorbereitungen unserer Greenkeepertruppe liefen schon seit Tagen. Für Steffen Köhler und seine Crew war es das Highlight des Jahres. Mit viel Engagement und Elan wurde nichts dem Zufall überlassen. Ob Sonnensegel, Partyzelte oder Bühne, alles wurde aufgebaut, um den 112 gemeldeten Spielern ein tolles Ambiente zu präsentieren.

Ohne Helfer und Sponsoren wäre ein so tolles Ergebnis nicht möglich gewesen. Zahlreiche Freunde und die Frauen der Greenkeeper packten mit an und verdienten sich ein Extralob. So entstand, durch die vielen selbstgemachten Salate,28 an der Zahl, darunter auch einige von Spielerinnen des Turniers, den  hausgemachten Kuchen, den 70 Kg Schaschlick und 200 orginal Thüringer Rostbratwürste ein Büffet der Extraklasse. Ein großes Dankeschön an Getränke Becht (Getränkewagen, Biergarnituren, 60 L Freibier), die Barbarossa Bäckerrei (Backwaren), Fleischerei Zemo (Fleisch), DSG (Geschirr), Spedition Wasem (Hänger) und die Unterstützung von unserer Clubhausgastronomie, ohne Euch wäre das Alles nicht möglich gewesen.

Neben bei wurde auch Golf gespielt an diesem schönen Sonntagvormittag. 10:00 Uhr machten sich 102 Spieler auf die Runde. Der Platz, noch am Vortag für das Ligaspiel der AK 30 Herren hergerichtet, präsentierte sich in hervorragendem Zustand.

In Klasse C ab Hcp 27,6 gab es Wahnsinnsergebnisse. Mit 46 Nettopunkten lag man auf Rang 10. Es mußten schon 50 Punkte sein, um unter die Top 3 zu gelangen.Hans-Jürgen Westernburger gelangen bei seiner Turnierpremiere sagenhafte 50 Nettopunkte, ein super Leistung. Gegen Ihn im Stechen setzte sich Berthold Paltian durch, der ebenfalls 50 Punkte erspielte. Sagenhafte 54 Nettopunkte gelangen unserem „Langen“ Jörg Engelskircher, der 2 Meter Hühne, seit 8 Wochen im Besitz der Platzreife, gewann die Klasse C und hat ab sofort Hcp 31,0.

In Klasse B marschierte Junior Jill Teichert allen davon. Mit 46 Nettopunkten (31 Brutto!) siegte er mit 4 Punkten Vorsprung vor Regine Beyer, die mit 42 Netto ebenfalls eine tolle Runde spielte.  Jeffrey Everts belegte Rang 3 mit 41 Punkten.

Die Klasse A wurde von den Damen dominiert, gleich 4 Frauen unter den Top 5. Evelyn Weber mit 38 Netto, sowie Claudia Geißler und Adele Blauth mit 37 Netto, so hießen die Sieger.

Im Brutto nutzte Sabine Nagel die hervorragenden Bedingungen, um mit einer 75iger Runde, nicht nur Ihr Hcp von 7,8 auf 6,6 runterzuknallen, Ihr gelang auch der Gesamtbruttosieg und somit die Verewigung, zusammen mit Jörg Engelskircher,dem Gesamtnettosieger, auf dem Greenkeeperwanderpokal. Einen Schlag hinter Sabine Nagel lag Mathias Noll, der Bruttosieger der Herren wurde.

Im Anschluß an die Runde trafen sich alle Flights am Langenfelderhof, wo kühle Getränke und das Riesenbuffet wartete. Als der erste Hunger und Durst gestillt war begrüßten Präsident Hardy Müller und der Platzbeauftragte Wolfgang Lehné die Spieler, bevor Johannes Ruth die Siegerehrung übernahm. Die dauerte, denn insgesamt gab es nicht weniger als 37 Unterspielungen. Nachdem auch der letzte Preis aus der „Hit der Green“ Sonderwertung vergeben war, wurde die Bühne frei gemacht für die „Special guests“ des Greenkeeper Cups. Mitglied Gerd Paulus and the „old Stars“ featuring Donovan Aston legten nach eine längeren Aufbauphase los und so zog schon nach kurzer Zeit die erste Polonaise angeführt von Maritza Mattusch über den Langenfelder Hof. Es wurde gefeiert bis die Sonne am Horizont verschwand.

Vielen Dank an alle Helfer und Helferinnen, alle Sonsoren, allen Spendern von Sach- wie auch von Geldspenden.

Die Sieger:

Brutto: Sabine Nagel 33 Brutto (75)neues Hcp 6,6 / Matthias Noll 32 Brutto (76) neues Hcp 5,8

Klasse A 0 -16,0:

  1. Evelyn Weber 38 Netto neues Hcp 11,3
  2. Claudia Geißler 37 Netto neues Hcp 15,0
  3. Adele Blauth 37 Netto neues Hcp 15,7

Klasse B 16,1 – 27,5:

  1. Jill Teichert 46 Netto neues Hcp 14,3
  2. Regine Beyer 42 Netto neues Hcp 17,6
  3. Jeffrey Everts 41 Netto neues Hcp 22,8

Klasse C 27,6 – 54:

  1. Jörg Engelskircher 54 Netto neues Hcp 31,0
  2. Berthold Paltian 50 Netto neues Hcp 22,2
  3. Hans-Jürgen Westenburger 50 Netto neues Hcp 40

Nearest to the Pin:

Claudia Geißler 2,30 M / Stephan Stirnemann 0,90 M

Longest Drive:

Silvia Dornieden / Florian Metzmann

Fazit: das etwas andere Turnier, das in keinem Fall fehlen darf in unserem Wettspielkalender. Das wohl am schnellsten ausgebuchte Turnier, was zeigt wie unsere Mitglieder zu unserem „Team“ stehen.

Menü