19 Jahre Audi quattro Cup im GC Barbarossa und wieder war es ein Event der Extraklasse.

32 Teams im Kampf um den Einzug ins Deutschlandfinale – Felix Mühlberger und Julian Lehnhardt verteidigen Ihren Titel – Perfekte Organisation bis ins kleinste Detail

Es war die 19. Auflage, des vom Autohauses Rittersbacher organisierten Audi quattro Cups, im GC Barbarossa. Gewohnt, bis ins Kleinste hatte das Team, um Daniel Rittersbacher und Frank Lösch, alle Abläufe geplant. Auch die neuen Gesichter in der Rittersbachercrew machten ihre Sachen hervorragend und bekamen vom Chef persönlich ein Extralob.

„Die Messlatte liegt hoch, was soll man da noch besser machen. Von Shuttles zu den Löchern, Eis- und Espressowagen auf dem Platz, einer 9-Loch Verpflegung, bei der der Chef Persönlich die Spieler empfängt, von der Abendgala ganz zu schweigen; es wird wirklich an alles gedacht,“ so Johannes Ruth der sportliche Leiter des GC Barbarossa.

Mit 32 Teams war das exklusive Starterfeld voll besetzt und die 64 Spieler konnten sich auf einen tollen Golftag freuen. Bereits gegen 10:30 Uhr trafen die ersten Pärchen ein. Sie wurden mit Tee Off Präsenten und ausreichend Verpflegung empfangen. Um 11:00 Uhr begrüßte Schirmherr Daniel Rittersbacher die Spieler offiziell zum 19. Audi quattro Cup.

Es war angerichtet, als Punkt 12.00 Uhr der Startschuss fiel.  Die Jagd auf den begehrten Startplatz beim Deutschlandfinale am Scharmützelsee konnte beginnen. Felix Mühlberger und Julian Lehnhardt, die Vorjahressieger, gingen hochmotiviert an den Start. Sie wussten aus dem Vorjahr welch tolles Event die Gewinner erwartete. Nach einem holprigen Start spielten sich die Beiden erneut in einen Rausch. Am Ende erzielten sie mit 44 Nettopunkten sogar mehr Punkte als bei Ihrem Vorjahressieg, doch reichte das aus? Ja, denn die ärgsten Verfolger Timo Gerlach und David Baker vergeigten mit einem Triplebogey an Bahn 2 die Chance auf den Sieg. „Wahnsinn wir haben es geschafft. Echt super nochmal zum Deutschlandfinale reisen zu können und die Farben des Autohauses Rittersbacher und des GC Barbarossa vertreten zu dürfen,“ zeigten sich beide happy. „Perfektes Timing, der angekündigte Regen wartete bis auch der letzte Flight zurück war“, zeigte sich Daniel Rittersbacher erleichtert.

Gegen 19:00 Uhr begrüßte Daniel Rittersbacher seine Gäste im prächtig dekorierten Restaurant Rough. Eine Fotobox am roten Teppich lud zu Schnappschüssen ein. Ein leckeres Essen aus dem mittlerweile traditionellen Rittersbacher Menu mit Spargelsalat, Antipasti, Kalbsteak und Vanilleeis mit frischen Erdbeeren wartete auf die Teilnehmer.

Im Anschluss an den Hauptgang übernahm der Schirmherr persönlich die Siegerehrung. Vollen Lobes über das Essen, den Platz und seine eigene Crew widmete es sich den Gewinnern des Tages. Großen Applaus erhielt die zum Jahresende aus ihrem Amt scheidende Clubmanagerin Marliese Mühlberger, die zusammen mit ihrem Gatten Wilfried Rang 4 belegte. Ein Wochenende voll elektrisch mobil sein, mit dem neuen Audi E-Tron, ein klasse Preis. Strahlend nahmen Felix Mühlberger und Julian Lehnhardt die Tickets zum Deutschlandfinale in Empfang. Ein Novum in 19 Jahren Audi quattro Cup, die erste Titelverteidigung.

In seinen Abschlussworten wagte Daniel Rittersbacher bereits einen Ausblick auf das 20-jährige Jubiläum. „Sie können sicher sein, dass wir uns auch dafür wieder etwas ganz Besonderes einfallen lassen werden.“   Der Abend endete in einer stilvollen Party mit netten Gesprächen, guter Musik in entspannter Atmosphäre und so manch Teilnehmer nahm gerne wieder den obligatorischen Shuttleservice des Hauses Rittersbacher in Anspruch.

Die Sieger:

Netto:

  1. Felix Mühlberger / Julian Lehnhardt            44 Netto
  2. Timo Gerlach / David Baker                         43 Netto
  3. Ute Ritzmann/ Christian Ludes                    41 Netto
  4. Wilfried / Marliese Mühlberger                    39 Netto

 

Brutto:

Jill Teichert / Harald Heintz                               32 Brutto

 

Longest drive:

Sabine Merdian / Jill Teichert

 

Nearest to the pin:

Rita Backman                                                  0,88 M

Jörg Engelskircher                                           0,70 M

 

Herzlichen Glückwunsch

 

Fazit: Wie immer ein Turnier der Extraklasse und wir freuen uns schon heute auf das 20-jährige Jubiläum im GC Barbarossa!

Menü