2. KKS Cup im GC Barbarossa

80 Spieler folgen der Einladung von Axel Kemmler und verbringen einen super Golftag auf der Anlage des Golfclubs Barbarossa – Christiane Hunsicker und Markus Speiser spielen die besten Runden des Tages

Als zu Beginn der Saison 2018 klar war, dass wieder ein KKS Cup im GC Barbarossa stattfinden wird, war die Freude groß. Viele konnten sich noch an die Premiere eines von der Firma Kemmler organisierten Turniers im Jahre 2016 erinnern. Da hatte es den Teilnehmern an nichts gefehlt und Party im Anschluss blieb vielen in Erinnerung.

Auch in diesem Jahr empfing Axel Kemmler, zusammen mit seinem, Team 80 Spieler, sowie 24 Teilnehmer eines parallel laufenden Schnupperprogramms. Schon am Freitagvormittag erstrahlte die Anlage in den Signalfarben der Kopiersystemfirma. Man kam sich als Spieler vor wie bei einem Profiturnier. Überall befanden sich Werbebanner und Aufsteller. Auch für das leibliche Wohl wurde perfekt gesorgt. Zwischen Bahn 1 und 9 gab es einen Stand, an dem leckere Burger und Pommes serviert wurden. Das einzige Manko an diesem Tage war das Wetter, das nicht so mitspielen wollte. Kühler böiger Wind und einige Stunden Regen standen in der Vorhersage und die traf leider zu.

Trotzdem gab es einige denen das Schmuddelwetter nichts ausmachte. Für Markus Speiser schien, wenn Ihn befragen würde, wohl den ganzen Tag die Sonne. Mit Handicap 16,7 gestartet spielte er mit 77 Schlägen die Runde seines Lebens. Die 33 Bruttopunkte waren nicht nur die beste Runde bei den Herren, sie bedeuteten gleichzeitig 50 Nettopunkte und somit eine Handicapverbesserung um 4,2 Punkte auf 12,5.

Bei den Damen bestätigte die aktuelle Clubmeisterin Christiane Hunsicker Ihre aktuelle Topform.  Mit 29 Bruttopunkten lag Sie 13 Punkte vor der 2. Platzierten. Nebenbei schnappte Sie sich auch noch die Preise in den Sonderwertungen Longest Drive und Nearest to the pin.

In Klasse A zeigte ein alter Bekannter wieder einmal sein können. Jochen Wasem, seltener Gast bei Turnieren glänzte mit 39 Nettopunkten und verbesserte sich auf HCP 10,0.

Ebenfalls eine tolle Runde bei diesen widrigen Bedingungen gelang Jens Krieger. 41 Nettopunkte und somit der 1. Platz in seiner Handicapklasse.

Klasse C wurde Mutter und Sohn dominiert. Alexander Guster 44 Netto und Mutter Ursula, die 39 Punkte notierte standen ganz oben auf der Liste.

Mehr als 50 Punkte benötigte man, um in Klasse D ganz oben zu stehen. Mit 53 Nettopunkten siegte hier Silke Motzenbäcker einen Punkt vor Frank Wetzel, dem 52 Punkte gelangen.

Gegen 18:00 Uhr trafen die ersten Spieler wieder im Clubhaus ein und wurden mit Bier und Prosecco in den Umkleiden empfangen. Im Anschluss an die Dusche erwartete Axel Kemmler die Spieler im „Rough“. Zu den Teilnehmern gesellten sich nun auch die 24 Schnupperer des Golfeinsteigerprogramms, sowie mehrere Partner der Spieler. So kam es, dass gegen 20:00 Uhr die Clubgastronomie mit ca. 160 Gästen prall gefüllt war. Es wurde sich ausgiebig gestärkt, bevor die Party steigen konnte. Bis tief in die Nacht feierten die Teilnehmer des 2. KKS Cups und waren einvernehmlich der gleichen Meinung, „was ein super Turnier“.

Die Sieger:

Brutto:

Damen: Christiane Hunsicker 29 Brutto

Herren: Markus Speiser 33 Brutto 50 Netto neues Hcp 12,5

Klasse A 0-13,4:

  1. Jochen Wasem 39 Netto neues Hcp 10,0
  2. Uwe Hick 37 Netto neues Hcp 13,1
  3. Wendelin Guster 36 Netto

Klasse B 13,5 – 20,6:

  1. Jens Krieger 41 netto neues Hcp 18,0
  2. Martin Naumann 38 Netto neues Hcp 15,2
  3. Andreas Pees 33 Netto

Klasse C 20,7 – 27,0:

  1. Alexander Guster 44 Netto neues Hcp 18,0
  2. Ursula Guster 39 Netto neues Hcp 20,4
  3. Timo Schultz 37 Netto neues Hcp 20,4

 

Klasse D 27,1 -54:

  1. Silke Motzenbäcker 53 Netto neues Hcp 35,0
  2. Frank Wetzel 52 Netto neues Hcp 38
  3. Wolfgang Fischer 42 Netto neues Hcp 48

Longest Drive: Christiane Hunsicker / Michael Maus

Nearest to the pin: Christiane Hunsicker 4,13 M / Joachim Collet 1,50 M

Herzlichen Glückwunsch

Fazit: spitzen Turnier, top organisiert, Wiederholung unbedingt erwünscht.

Menü