5. Greenkeepercup mit 116 Spielern und Grillfest am Langenfelderhof

116 Spieler – Grillfest am Langenfelderhof – Dana Williams und Newcomer Maurice Denechaud verewigen sich auf dem Wanderpokal

Was war das wieder für ein Fest. Zum 5. Mal lud das Greenkeeperteam um Steffen Köhler zu seinem Turnier. Im Nu war die Anmeldeliste mit 120 Teilnehmern ausgebucht und alle freuten sich auf das „Familienfest“.

Bereits Anfang August liefen die Vorbereitungen auf Hochtouren. Toll wie viele unserer Mitglieder sich bereit erklärten als Sponsor mit an Bord zu kommen. So kümmerte sich Ludwig Moser mit der Metzgerei Zemo um Fleisch und Wurst, Rolf Landry mit der Barbarossa Bäckerei um die Backwaren, Michael Hach und Marvin Müller von der Karlsberg Brauerei sorgten sich um die Getränke und viele, viele Teilnehmer und Teilnehmerinnen machten mit Ihren selbstgemachten Salat und Kuchenspenden das riesige Buffet perfekt.

Mit Kanonenstart um 10:00 Uhr startete die 5. Auflage des Greenkeepercups. 116 Spieler kämpften um den Netto- und Brutto-Tagessieg. 16 Neumitglieder im Teilnehmerfeld gaben Ihre Premiere. Auch wenn der Platz mit 39 Flights rappelvoll war, entstanden keine Staus und wenn man einmal warten musste freute man sich über den Getränke oder Verpflegungsservice auf dem Platz. Clubmeister Dana Williams startete mit 3 Birdies auf den ersten 6 Löchern in seine Runde. Bis an sein 17. Loch lag er -2 unter Par, bis ja bis er an Bahn 10 kam. „ I hate this hole“. Mit einem Doppelbogey zum Schluß stand am Ende die 74 Evenpar. Auch Ex-Greenkeepercup Gewinner Jil Teichert notierte 36 brutto. Er verlor im Computerstechen und musste sich mit Platz 2 begnügen.

Bei den Damen gelang Claire Cowan mit 76 (+2) eine sehr starke Runde, die den Bruttosieg bei den Damen bedeutete.

In Klasse A lagen die beiden Mannschaftsspieler Daniel Greef und Felix Mühlberger mit starken 42 und 40 Nettopunkten an Platz 1 und 2. Die Klasse B ging an bald Papa Thorben Christmann.  Mit 42 Nettopunkten lag er 2 Punkte vor den Routiniers Gerhard Paul und Wolfgang Lehné. In Klasse C tauchte ein neuer Name auf, Maurice Denechaud. Vor gut 4 Monaten begonnen, siegte er bei seinem ersten Turnier mit 44 Punkten. Außer einem neuen Bag schaffte er auch den Sprung auf den Wanderpokal als beste Nettorunde.

Nach der Runde ging es nicht zurück ins Clubhaus, sondern an den Langenfelderhof, wo die Greenkeeper Getränkewagen, Grillstation und Zelte aufgebaut hatten. Ein riesiges Buffet aus Schaschlik, Würstchen, hausgemachten Salaten und selbstgebackenen Kuchen wartete auf die hungrigen Mäuler.

Als sich das Greenkeeperteam um Steffen Köhler zu Siegerehrung versammelte kam sogar wieder die Sonne heraus. Mit viel Applaus wurde der gesamte Staff für die tolle Arbeit in der laufenden Saison bedacht. Einen mega Beifall bekamen die Greenkeeperfrauen für Ihr Engagement.

 

Präsident Robert Claussen und Platzbeauftragter Steffen Uhrig übernahmen die Preisvergabe und Clubmanager Johannes Ruth moderierte die Siegerehrung. Außer den Sonderwertungen „Longest drive“ (Sandras Uhrig/ Jill Teichert)  und dem „Nearest to the Pin“ (Jutta Fischer / Blaine Miller) sponsorten unsere Pros eine Trainerstunde für den besten und schönsten Kuchen (Sarah Schröer, Ihre Torte eines Grüns war ein Meisterwerk) und den besten Salat (Neumitglied Masami Miller).

Die Stimmung war ausgelassen und viele saßen noch lange, genossen die Abendsonne und die schöne Atmosphäre am dritten Fairway.

 

Die Sieger:

Brutto Damen: Claire Cowan  76 (+2)

Brutto Herren: Dana Williams 74 (Even)   Gesamtgewinner

 

Klasse A 0-16,4:

  1. Daniel Greef 42 Netto
  2. Felix Mühlberger 40 Netto
  3. Thorsten Muschiol 39 Netto

 

Klasse B 16,5-25,9:

  1. Thorben Christmann 42 Netto
  2. Gerhard Paul 40 Netto
  3. Wolfgang Lehné 40 Netto

Klasse C 26,0-54 :

1.Maurice Denechaud 44 Netto Gesamtgewinner

  1. Heiko Utsch 44 Netto
  2. Paul Hammer 43 Netto

Longest drive:

Sandra Uhrig / Jill Teichert

Nearest to the Pin:

Jutta Fischer / Blaine Miller

Fazit: Greenkeepercup Nummer 5, ein super „Familienfest“. Ein Dank gilt allen Helfern/innen, Spendern/innen.

Menü