6. Auflage unseres beliebten Greenkeepercups

31°C – Sonnenschein pur – 106 Spieler verleben einen tollen Golftag – leckeres Grillbuffet und Eiswagen, Mitglied Blaine Miller heizt als Live Act mächtig ein

 

Wer noch nicht an unserem Greenkeeper Cup teilgenommen hat, dem ist was entgangen. In diesem Jahr waren es wieder 106 Spieler, die sich auf einen tollen Golftag freuen konnten.

Schon im Vorfeld organisierten Steffen Köhler und sein Team alles bis ins kleinste Detail. Und alle halfen mit. Sowohl die Fleischerei Zemo, vertreten durch Ludwig Moser, Rolf Landry`s Babarossa Bäckerei und die Karlsberg Brauerei, vertreten durch Michael Hach, gaben direkt die Zusage das Turnier unseres Teams zu unterstützen. Das wohl größte Sponsoring übernahm in diesem Jahr unser Mitglied Marko Röhm. Angesichts der widrigen Situation der sanitären Räumlichkeiten nahm sich Marko, samt 2er Mitarbeiter, eine Woche Zeit, um die in die Jahre gekommene Einrichtung in ein Badezimmer zu verwandeln, das man in jedem „schöner Wohnen“ Magazin auf die Titelseite setzen könnte. „Lieber Marko, im Namen des gesamten Teams danken wir dir von Herzen für diese Großzügigkeit und deinen Einsatz.“

Nun aber zum eigentlichen Golftag. Aus den 120 eingetragenen blieben 106 Teilnehmer übrig, die sich auf einen heißen Golftag freuen durften. Die vergangenen Tage, mit Temperaturen an die 40°C, setzten dem kompletten Platz mächtig zu. „Unsere Grüns sind wirklich noch die einzigen grünen Flächen auf der Anlage. Es tut weh den Platz so ausgetrocknet zu sehen. Die Wassersituation ist wirklich sehr angespannt. Trotzdem haben unsere Jungs wieder alles gegeben, dass alle eine schöne Runde vor sich haben.“

Schon im Briefing dankte Clubmanager Johannes Ruth allen Teilnehmern für Ihr Mitspielen und die diversen Salat- und Kuchenspenden, „das macht unseren Club aus!“

Um 10:00 Uhr fiel der Startschuss. Blaine Miller, der mit seinem Partner Mark Bailey als Live Act den Abend „rocken sollte“ schien sich schon mehr mit der Musikauswahl zu beschäftigen, als sich Gedanken über sein Golfspiel zu machen. Völlig entspannt notierte er 4 Birdies auf den ersten 9-Löchern. Am Ende wurde es eine 73 -1 unter Par, die beste Runde des Tages.

Bei den Damen war es Sabine Nagel, die einen Sahnetag erwischte. Mit 77 +3 spielte Sie die beste Runde in der Damenkonkurrenz.

Wahnsinnsergebnisse gab es in der Spielklasse C.  Sage und schreibe 14 Spieler verbesserten Ihr Handicap. Man brauchte 44 Nettopunkte um unter die ersten 3 zukommen. Der Sieg ging an ein neues Mitglied. Christopher Heinrich erzielte 49 Punkte. Damit ging nicht nur die Nettogesamtwertung an Ihn, er verbesserte sich auch von 24,9 auf 9,6.

Die Klasse B dominierte Neumitglied Matthew Bradley. Noch vor einer Woche war er als Zuschauer in Schottland bei „THE OPEN“, wo er sich wohl vieles abschauen konnte. Seine 43 Punkte bedeuteten den Sieg vor Hans Fischer (42) und Rudi Blauth (39).

In der Königsklasse notierte Edwin Lugo eine 77 (+3), die ihm 43 Nettopunkte einbrachten. Ebenfalls tolle Ergebnisse erzielten Marcel Mai (41) und Ron Casillas (41).

Angezogen vom „Barbecue Duft“ trafen gegen 15:30 Uhr die ersten Flights am Grillplatz an Bahn 3 ein. Mit Schaschlik satt und ca. 30 Salaten wurden die Spieler kulinarisch verwöhnt. Am Getränkestand sorgten Natalie Köhler, Tatjana Lindenau und Anna Stössel dafür, dass niemand verdursten musste. Als Dessert warteten nicht nur diverse Kuchen, auch der Eiswagen von „Francesco“ fand großen Anklang. „Spaghettieis ist ganz vorne auf der Hitliste“. „Was für eine tolle Überraschung“, hörte man aus der Schlange vor dem Eiswagen.

Nun übernahm Clubmanager Johannes Ruth das Mikro. Er dankte allen Helferinnen und Helfern sowie den Sponsoren. Auch der leider durch Krankheit verhinderte Sponsor des neuen Bades Marko Röhm wurde per Telefon dazu geholt und mit einem riesigen Applaus bedacht. Mit der Siegerehrung endete der offizielle Teil des Turniers. Jetzt kamen die tanzwütigen auf Ihre Kosten, denn Mitglied Blaine Miller und sein Partner Mark Bailey heizten ein. Tolle Stimmung bis in den späten Abend und viele strahlende Gesichter zeigten mal wieder, dass der Greenkeepercup 2022 ein voller Erfolg war. Wir freuen uns schon auf das kommende Jahr.

 

Die Sieger:

Brutto:

Damen: Sabine Nagel 77 (+3)

Herren: Blaine Miller 73 (-1)

 

Klasse A 0- 15,9:

  1. Edwin Lugo 43 Netto
  2. Marcel May 41 Netto
  3. Ronald Casillas 40 Netto

Klasse B 16,0- 24,7:

  1. Matthew Bradley 43 Netto
  2. Hans Fischer 41 Netto
  3. Rudi Blauth 39 Netto

Klasse C 24,8 – 54:

  1. Christopher Heinrichs 49 Netto
  2. Conny Müller 46 Netto
  3. Ilona Held 44 Netto

Nearest to the Pin:

Ann-Christin Rose 3,00 / Christopher Heinrich 1,25

 

Longest Drive:

Christiane Hunsicker / Florian Metzmann

 

Herzlichen Glückwunsch

 

Fazit: Mal wieder das Highlight der Turniersaison. Wer nicht dabei war hat definitiv was verpasst.

Menü