Audi Cup 2018, die 18. Auflage im GC Barbarossa

32 Teams kämpften um den begehrten Startplatz für das Deutschlandfinale

Für Felix Mühlberger und Julian Lehnhardt geht es mit 42 Nettopunkten an den Scharmützelsee – Turnierschirmherr Daniel Rittersbacher weiht zusammen mit Headpro Dominique Mursall das Grün der neuen Bahn 10 ein

Audi quattro Cup die 18. war mal wieder ein sensationelles Event. Daniel Rittersbacher samt Team hatten mal wieder an alles gedacht. Extraklasse, wie routiniert das Team, um Herrn Lösch und Frau Lang, vorgeht, um nichts dem Zufall zu überlassen.

Schon am frühen Morgen standen die Karossen der Nobelmarke mit den 4 Ringen zur Präsentation verteilt auf der Anlage, als die Rittersbacher Crew samt Chef die ersten Gäste erwartete. Große Kühltaschen, Bälle, Lunchpakete standen bereit und das obligatorische „Audi Cup 2018“ Armbändchen durfte nicht fehlen. Denn dieses diente als Einlass für die Abendveranstaltung. Die Kühltaschen wurden direkt genutzt, denn das Thermometer sollte im Laufe des Tages über die 30° Marke klettern. Der Platz präsentierte sich in ausgezeichnetem Zustand. Als Highlight wurde die Bahn 10, nach gut eineinhalb Jahren Umbau, eingeweiht.

Um 10:45 Uhr bat Daniel Rittersbacher zum Briefing. Direkt im Anschluss an die Begrüßung eröffnete der Chef der Rittersbacher Gruppe zusammen mit Headpro Dominique Mursall die neu gestaltete Bahn 10.

12:00 Uhr fiel dann der Startschuss des Turniers, bei dem es für den Sieger zum Deutschlandfinale an den Scharmützelsee geht. Wie schon in den Vorjahren fehlte es den Teilnehmern an absolut nichts. Zwischen Bahn 8 und 9 hatte der Eiswagen Hochkonjunktur und zwischen Bahn 15 und 16 diente ein Kaffeestand dazu, die Extraladung Koffein zu tanken. Auch im Clubhaus wartete ein leckeres 9-Loch Buffet auf die Spieler. Was für ein herrlicher Tag für ein Golfturnier. Für Felix Mühlberger und Julian Lehnhardt lief es von Beginn an gut. Nach den ersten 9 Löcher hatten die beiden bereits 21 Nettopunkte auf dem Konto, als Sie an die „neue“ Bahn 10 kamen. Felix Superdrive nutzten die beiden zu einem Birdie. Am Ende reichte es für 42 Nettopunkte und damit dem Sieg im Stechen gegen das Team Klaus Jörg und Rolf Moßbach. Da sollte der Prosecco, der im Clubhaus für die zurückkommenden Teams parat stand, noch besser schmecken.

Gegen 19:00 Uhr erwartete Daniel Rittersbacher seine Gäste im Restaurant Rough. Am Einlass wurde der aufgebaute Zauberspiegel rege genutzt, um sich lustig verkleidet, in diversen Posen, vor einer Fotowand, ablichten zu lassen. Im Anschluss an leckeren Spargelsalat, Kalbsteak und Gemüse übernahm Daniel Rittersbacher die Siegerehrung.  Vanilleeis und frische Erdbeeren rundeten das Menu ab. Nun übernahm ein DJ das Kommando und es wurde so ausgiebig gefeiert, dass der ein oder andere auch den zur Verfügung gestellten Fahrservice nach Hause nutzte.

Die Sieger:

Netto

  1. Felix Mühlberger / Julian Lehnhardt 42 Netto
  2. Klaus Jörg / Rolf Moßbach 42 Netto
  3. Sabine Reichelt / Olli Reichelt 40 Netto

Brutto

  1. Martin Naumann / Hardy Müller 28 Brutto

Herzlichen Glückwunsch

Fazit: mal wieder ein gelungenes Turnier. Was soll man an einer perfekten Veranstaltung noch verbessern, uns fällt nichts ein. Wir freuen uns schon heute auf den Audi quattro Cup 2019

Menü