BMW Golf Cup International – Zum 16. Mal veranstaltete das Autohaus Euler das Qualifikationsturnier

Am Sa. den 21. Mai fand zum 16. Mal der BMW Golf Cup International, veranstaltet durch das Autohaus Euler, auf unserer Anlage statt. Endlich konnten die 73 Teilnehmer in diesem Jahr wieder als Kanonenstart auf die Runde gehen. Veranstalter Bernd Schwehm briefte alle geladenen Gäste um 12:30 Uhr gemeinsam mit Clubmanager Johannes Ruth. Es wurden wieder viele Sonderwertungen ausgetragen. Bei der, wie bereits im vergangenen Jahr veranstalteten, „Beat the Pro Challenge“ an unserem Inselgrün konnten sich alle Teilnehmer im Fernduell mit den Pros Max Kieffer und Esther Henseleit messen. Diese hatten im Voraus Bälle auf ein ähnliches Par 3 geschlagen und in diesem Radius wurde ein Kreis um das Loch gezogen, welchen die Teilnehmer treffen mussten.  Neu wurde dieses Jahr die „Hole in One Challenge“ an Bahn 7 ins Programm aufgenommen. Hier konnte man als Glücksschütze mit einem BMW iX für 6 Monate belohnt werden. Am 18. Loch gab es dazu noch den begehrten Longest Drive zu gewinnen.

Für das leibliche Wohl auf der Runde wurde bestens gesorgt. Das Team um Michael Blauth hatte eine tolle Halfway Verpflegung organisiert. So konnte sich jeder Teilnehmer für die zweite Hälfte der Runde ordentlich stärken. Außerdem stand an Bahn 12 wieder unser beliebter Eiswagen, an dem die Spieler sich eine süße Erfrischung genehmigen konnten.

In der Sonderklasse C gewann ein Gast aus dem GP St. Wendel Zhongcheng Jiang. Trotz der Tatsache, dass er leichte Verständigungsschwierigkeiten hatte konnte er mit 56 Nettopunkten den Tagessieg in der Klasse C erringen. Manchmal ist es möglichweise sogar besser nicht zu wissen um was es tatsächlich geht. Jedenfalls darf er zum Regionalfinale nach München reisen und wird dort den GP St. Wendel vertreten. Die Plätze zwei und drei gingen an Frank Bertram (45 Netto) und Steffi Hirth (44 Netto)

Die Damennettoklasse konnte Sabina Negrinotti mit 37 Nettopunkten für sich entscheiden. Sichtlich überrascht freute sie sich am Abend bei der Siegerehrung sehr über das Ticket für München. Auf den Plätzen folgten Claire Cowan (34 Netto) sowie Stefanie Petzold (34 Netto) vom GC am Donnersberg.

Die Bruttoklasse der Damen konnte Favoritin Claire Cowan mit 28 Bruttopunkten gewinnen.

Bei den Herren, wie üblich in zwei Nettoklassen aufgeteilt, konnte wie bereits in der Sonderklasse C, ein Gast aus St. Wendel die Klasse B gewinnen. Für Thomas Schöpp, der mit 39 Nettopunkten aufwartete, geht es dieses Jahr nach München zum Regionalfinale. Der zweite Rang ging an Frank Imfeld. Ihm gelangen 37 Nettopunkte. Diese Punktzahl erzielte auch unser Präsident Roland Buhrs, der sich nur im Computerstechen geschlagen geben musste.

Die Herrenklasse A wurde von Peter Kannengießer dominiert. Mit einer Fabelrunde von 2 über Par konnte er 44 Nettopunkte erzielen: „Heute ist einfach alles gefallen, das war ein nahezu perfekter Tag für mich“ sagte der glückliche Sieger, der somit sowohl Netto- als auch Bruttosieger wurde. AK50 Mannschaftskollege Manni Hesch (31 Brutto/39 Netto) hatte sich mit seiner 5 über Par Runde ebenfalls Hoffnungen auf den Bruttosieg gemacht. Am Ende reichte es für ihn nur für den zweiten Platz in Netto- und Bruttowertung. Den dritten Platz im Netto und Brutto erreichte Clubsekretär Marvin Schmidt (30 Brutto/37 Netto).

Alle Nettosieger dürfen sich über eine Einladung zum Regionalfinale in München freuen, wo Sie um die Teilnahme am Weltfinale spielen können. Für alle Preisträger stellte BMW dazu eine verkleinerte Replik des originalen BMW International Open Pokals zur Verfügung.

Als die Spieler gegen 18:30 nach und nach am Clubhaus eintrafen, warteten bereits einige Kaltgetränke und Pizzen auf die hungrigen Mägen. Im Anschluss, frisch geduscht und gestylt, gab es standesgemäß ein Menü aus drei Gängen für alle Teilnehmer.

Vielen Dank für die Organisation an Bernd Schwehm und sein Team der Fa. Euler. Ein Dank gilt auch Michael und Theo Blauth mit Team für die gastronomische Bewirtung.

Herzlichen Glückwunsch an alle Gewinner.

Die Sieger:

Brutto Damen:

Claire Cowan 28 Brutto

Brutto Herren:

Peter Kannengießer 34 Brutto

Netto Damen:

  1. Sabina Negrinotti (37 Netto)
  2. Claire Cowan (34 Netto)
  3. Stefanie Petzold (34 Netto)

Netto A Herren:

  1. Peter Kannengießer (44 Netto)
  2. Manfred Hesch (39 Netto)
  3. Marvin Schmidt (37 Netto)

Netto B: Herren

  1. Thomas Schöpp (39 Netto)
  2. Frank Imfeld (37 Netto)
  3. Roland Buhrs (37 Netto)

Sonderklasse C:

  1. Zhongcheng Jiang (56 Netto)
  2. Frank Bertram (45 Netto)
  3. Steffi Hirth (44 Netto)
Menü