Erster Wirtschaftsjunioren – DSG Cup im GC Barbarossa

Initiator Robert Claussen veranstaltet ein Event der Spitzenklasse – perfekt organisiert verbringen 100 Gäste einen tollen Golfnachmittag und eine super Party am Abend auf der Anlage des GC Barbarossa

 

Seit Monaten liefen die Planungen für den ersten WJ-DSG Cup. Turnierveranstalter Robert Claussen wollte wirklich nichts dem Zufall überlassen. Nicht nur die Azubis seines Unternehmens, auch Lebensgefährtin Lena Landenberger und das Office des Golfclubs wurden in die wochenlangen Turniervorbereitungen eingebunden.

Bereits am frühen Freitagvormittag standen erste Pavillons und eine Schlumberger Bar bereit für die Spieler des 1.WJ-DSG Cups. Super Tee off Präsente, darunter Kühlboxen, lagen bereit und wurden auch direkt in den Einsatz gebracht, denn das Thermometer kletterte zur Startzeit auf über 28°.

Gegen 13.30 Uhr begrüßte Schirmherr Robert Claussen zusammen mit Michael Kobicke die 65 Golfspieler und 22 Golfinteressierte. Für die noch nicht golfenden Wirtschaftsjunioren fand ab 15:00 Uhr ein 3 stündiges Programm mit Abschlagen, einem Puttturnier und dem Spielen einer Golfbahn statt.

Um 14:00 Uhr fiel der Startschuss für das 18 Loch Turnier. Uwe Unnold, an Loch 11 gestartet, erspielte bereits auf den ersten 9 Löchern 31 Nettopunkte, so mancher erreichte dies nicht mal auf 18 Loch. Am Ende erreichte er mit 58 Nettopunkten in Klasse C ein unglaubliches Ergebnis. „Heute hat es ganz gut geklappt“, so kommentierte er seine Verbesserung auf Handicap 23,6.

Mathias Abt vom GC Heddesheim erwischte in Klasse B einen ähnlichen Sahnetag. Mit 44 Nettopunkten gewann er nicht nur seine Klasse, auch sein Handicap verbesserte sich von 13,9 auf 11,5.

Sehr spannend war der Kampf um die vorderen Plätze in Klasse A. Felix Mühlberger, der die Wirtschaftsjunioren Wertung für sich entschied, erzielte mit 37 Nettopunkten Rang 3. Einen Punkt mehr notierten Florian Metzmann und Claire Cowan, die im Stechen Klasse A gewann.

Die Bruttowertung der Damen gewann Christiane Hunsicker mit 79 Schlägen und bei den Herren war es Johannes Ruth, der mit 76 Schlägen ins Clubhaus kam.

Für die Jugend hatte Robert Claussen spezielle Preise ausgelobt. Kyle und Holly Brown erzielten 44 und 42 Punkte und dies bei Ihrem ersten 18 Loch Turnier. Der 16jährige Mannschaftsspieler Jill Teichert spielte mit 73 Schlägen, die beste Runde des Tages, notierte 40 Nettopunkten und sprang damit im Handicap auf 3,9.

Am frühen Abend wurden die zurückkommenden Flights an der Schlumberger Bar mit einem Umtrunk empfangen, bevor es dann gegen 20:30 Uhr zur Abendveranstaltung ging. Das Restaurant Rough war toll dekoriert. Überall hatte die Firma DSG ihre Handschrift hinterlassen und wer Glück hatte konnte bei einer engagierten Physiotherapeutin einen Massagetermin ergattern.

Neben dem Vorspeisenbuffet, gab es eine Station an der der Andrang besonders groß war. Dort wurden leckere Nudeln in einem Parmesanrad frisch zubereitet. Auch der Hauptgang Roastbeef mit Rosmarin Kartoffeln, Bohnen und Sauce Bernaise war ausgezeichnet.

Im Anschluss an das Essen übernahm der Initiator, Robert Claussen, das Mikro und vollzog zusammen mit Michael Kobicke die Siegerehrung. Als Johannes Ruth in seine Bruttorede dem Sponsor für dieses sensationell ausgerichtete Event dankte, nahm der Applaus schier kein Ende.

Gegen 23:00 Uhr wurden auf der Terrasse mehrere Eistorten von der Firma Palazzo Sandro aus Kaiserslautern aufgebaut. „Mmh Lecker“, die Torten hatten keine Chance zu schmelzen.  Pünktlich um 0.00 Uhr stießen die Gäste, die sich mittlerweile auf der Tanzfläche tummelten, mit Champagner auf den Geburtstag des Turnierinitiators an. Es wurde gefeiert bis tief in die Nacht.

 

Die Sieger:

Brutto

Christiane Hunsicker 79 / Johannes Ruth 76

Klasse A 0-12,9:

  1. Claire Cowan 38 Netto neues Hcp 6,8
  2. Florian Metzmann 38 Netto neues Hcp 7,3
  3. Felix Mühlberger 37 netto neues Hcp 6,7

Klasse B 13,0 – 26,3:

  1. Matthias Abt 44 Netto neues Hcp 11,5
  2. Robin Karpp 43 Netto neues Hcp 20,4
  3. Holger Schröder 38 Netto neues Hcp 19,5

Klasse C 26,4 – 54:

  1. Uwe Unnold 58 Netto neues Hcp 23,6
  2. Barbara Kennel 41 Netto neues Hcp 28,5
  3. Laura Lay 37 Netto neues Hcp 31,5

Longest drive:

Christiane Hunsicker / Jill Teichert

Nearest tot he Pin:

Rita Backman 4,52 / Marco Prinz 2,79

Fazit: der 1 WJ-DSG Cup war ein absoluter Knaller. Wir hoffen auf Wiederholung 2019!

Menü