Freundschaftsspiel mit GC Katharinenhof, es hat einfach gepasst

Zwei Telefonate, zwei WhatsApp ein Kennenlernmatch zwischen den beiden Captains´s in Mackenbach und das Freundschaftsspiel war perfekt. Nach drei Jahren Auszeit trafen sich am letzten Donnerstag 60 Senioren zu einem vorgabewirksamen (darauf wurde Wert gelegt) Freundschaftsspiel. Wetter, Stimmung und Ambiente haben von Anfang an gepasst. Jürgen Lang hatte uns nach neun Loch mit heißen Würstchen versorgt, war eine geniale Idee und kam zusammen mit dem bereitgestellten Kuchen und Kaffee bei allen gut an. Die Platzbedingungen waren für alle gleich, keiner hatte großartig gemeckert, auch der Katharinenhof hat mit ähnlichen Bedingungen zu kämpfen. Nach einem kurzen Briefing gingen die beiden Captains mit 14 weiteren Teams auf die Runde.

Es wurde in gemischten Flights richtig gutes Golf gespielt und gab überraschende Ergebnisse. Dass Familie Hesch ihren Sektvorrat wieder auffüllen konnte war sicherlich keine Überraschung. Die 45 Nettopunkte von Norbert Klinck, der letzte Woche trotz Trainerstunde wegen seinen Ergebnissen zum wiederholten mal austreten wollte, waren sicherlich genauso überraschend, wie der Bruttosieg bei den Damen von Isolde Lambrecht. Sie spielte so viele  Bruttopunkte wie Manni Hesch, was noch zu amüsanten Gesprächen in fortgeschrittener Stunde führte. Mit 42 Nettopunkten hätte sie auch die Nettowertung gewonnen. In der Nettoklasse C gewann Renate Wagner vom GC Katharinenhof mit 41 Nettopunkten. Tolles Ergebnis auf einen fremden Platz.

Es war mal wieder wie früher. Nach dem Essen auf unserer immer wieder bewunderten schönen Clubhausterrasse und der kurzweiligen Siegerehrung durch die beiden Captains entwickelte sich eine schöne und angenehme Atmosphäre. Die Spieler/-innen saßen bis zum Ende in ihren Flight zusammen und es wurde sicherlich nicht nur über Golf erzählt. Die Gegeneinladung für nächstes Jahr steht und Revanche seitens GC Katharinenhof ist angesagt. Wir werden uns mit einem gezielten Trainingslager vorbereiten.

Natürlich gab es noch einen harten Kern der bis knapp 24:00 Uhr sitzen blieb und eifrig über eine Sektprobe bei „Hesche“ diskutierte.

In diesem Sinne – Danke an alle, so soll es weiter gehen.

 

R.B. (Senioren-Captain)

Menü