Oktoberfestturnier 2019 – Erstmals als Scramble ausgetragen

90 Mitglieder lassen sich die Laune durch den Brand der Caddiehalle nicht verderben und Feiern zünftig beim traditionellen Oktoberfestturnier der Gastronomie

Geschockt von den Ereignissen unter der Woche versuchte man am Oktoberfestwochenende wieder etwas Normalität in das Clubleben zu bringen. Kurzerhand änderte man den Modus. Aus dem letzten sportlichen Event wurde ein Scramble, bei dem die 4 Spieler eines Flights nur ein Bag mit maximal 14 Schlägern mitnehmen durften. Nur so hatten viele der 108 Geschädigten die Chance an dem Turnier teilzunehmen. Tolles Herbstwetter erwartete die Spieler, die bereits am Samstagvormittag mit einem zünftigen Weißwurstfrühstück empfangen wurden. „Die dunklen Rauchwolken des Dienstags haben sich verzogen, die Sonne scheint und symbolisiert, es muss weiter gehen und das tut es auch.“  Viele Mitglieder zeigten sich solidarisch mit denen, die alles verloren hatten. Sie brachten alte Schläger und Taschen mit, um so den Spielern, die beim Brand Ihr Equipment verloren hatten, zu helfen.

Um 12:00 Uhr starteten die Viererteams mit einem Bag, um einen schönen Golftag zu verbringen. Die Stimmung war gut und die meisten nutzten das Bag gleichzeitig als Getränketransport. In dem Sortiment war auch schon mal das eine oder andere Hochprozentige Getränk vorhanden und das war auch gut so an diesem Tag.

Wohl das beste Zielwasser des Tages, trank der Flight um Nick Velten, Steffen Uhrig, Klaus Müller und Oliver Reichelt. Mit sieben Birdies, einem Eagle und einem Hole in One von Nick an Bahn 15.Besonders zu erwähnen ist hierbei, dass dieser Kunstschuss sogar nach vorheriger Ankündigung erfolgte. Elf unter Par lautete das Endergebnis, was im Stechen am Ende für den Tagessieg ausreichte.

Gut gelaunt kamen gegen 17:00 Uhr die ersten Flights zurück ins Clubhaus. „Es hat so viel Spaß gemacht, diesen Modus sollten wir beibehalten für das Oktoberfest“, so lautete der Tenor vieler. Nach der warmen Dusche ab in die Lederhose oder das Dirndl und dann konnte die Feier in dem toll dekorierten Clubhaus stattfinden. Schnell hatte man das Gefühl in einem Festzelt auf dem Oktoberfest zu sein. Das Bier floss in Strömen und der DJ brachte die Menge zum Schunkeln und Singen. Ein großes Bayrisches Buffet mit Händeln, Haxen und Schweinebraten erwartete die 100 Gäste. Mit einem lauten „Die Krüge hoch“ übernahm Hardy Müller, zusammen mit Wirt Michael Blauth, die Siegerehrung. Mit seiner unnachahmlichen frechen Art bekam so manch einer sein Fett weg. Es wurde viel gelacht und einige waren froh nicht in „Hardys“ Schusslinie geraten zu sein.

In Anschluss übernahm der DJ das Kommando. Die Tanzfläche war eröffnet und es wurde heftig gefeiert. Spätestens jetzt waren die Ereignisse der vorangegangenen Tage vergessen.

 

Die Sieger:

Brutto:

  1. Nick Velten / Steffen Uhrig / Klaus Müller / Oliver Reichelt 63 Schläge (-11)
  2. Jill Teichert / Daniel Langhauser / Tomas Malheiro / Benjamin Owsianik 63 Schläge (-11)
  3. Toni Baker / Hardy Müller / Michael Blauth / Uwe Unnold 64 Schläge (-10)

Netto:

  1. David Brown / Jancy Klomann / Marco Scheer / Andreas Berger 68 Nettopunkte
  2. Günther Wolf / Wolfgang Blauth / Sandra Wernli / Helena Decker 63 Nettopunkte
  3. Dirk Unnold / Michael Wagner / Jeremy Sheppard / James Dial 62 Nettopunkte
Menü