ProShop Turnier 2019 – 90 Teilnehmer spülen 9000,-€ in die Clubkasse

Zum 3.mal fand das Proshop Turnier für Zocker statt. 90 Teilnehmer gingen bei herrlichem Oktoberwetter an den Start. Jeder erspielte Nettopunkt wurde im Anschluss als Prozentpunkt im Proshop umgerechnet.

Bereits am frühen Samstagmorgen stapelten sich die ersten Einkaufstüten im Büro, denn viele der Spieler machten sich vor dem Einschlagen schon daran die ersten Schnäppchen zu sichern. „Die Regenhose nehme ich auf jeden Fall und wenn es draußen besonders gut läuft, dann ist vielleicht noch die Jacke drin“. „Ich habe jetzt Artikel für gut 800,-€ ausgesucht, da sollten es besser viele Punkte werden.“  Mit diesem Nervenkitzel ging es ab 8:30 Uhr von Tee1 los.

Der Platz präsentierte sich nach den tagelangen Regenfällen wieder Grün, die Grüns hervorragend und die Fahnenpositionen äußerst anspruchsvoll, so konnte Johannes Ruth, Verantwortlicher des Proshops, entspannt in den Tag blicken. „Letztes Jahr hagelte es beim Proshop Turnier im August high Scores und der Proshop wurde regelrecht geplündert. In diesem Jahr müssen die Spieler für Ihre Rabatte alles abrufen, trotzdem wünschen wir uns gute Ergebnisse, die die Spieler zum Einkaufen verleiten“.

Ab 12:30 Uhr hatte die Ruhe im Clubhaus dann ein Ende. Die ersten Flights kamen zurück von der runde. Die Punkte wurden direkt ausgerechnet und dann konnte das Shoppen beginnen. Für Michael Fleschler lohnte es sich am Meisten. Mit 45 % erspielte er den höchsten Rabatt. Schuhe, Polos und Handschuhe landeten in der Einkaufstüte, „wer nichts Kauft, kann nichts Sparen“.

Eine besondere Runde gelang auch Helena Decker, in ihrem zweiten Turnier, das erste über volle 18 Löcher, konnte sie sich mit 37 Nettopunkten über ihr erstes Handicap freuen.  Ab sofort geht sie nun also mit Handicap 53 und, dank der Prozente, auch mit einem neuen Paar Schuhe an den Start.

Egal ob Handschuhe, Bälle, Klamotten oder Schuhe, jeder Spieler konnte mit seinen erspielten Prozenten im ProShop wildern und es blieben keine Wünsche offen. Was möglich war wurde möglich gemacht und so manch neues Mitglied, konnte sich erstmalig komplett ausstatten.

 

 

Die Unterspielungen:

  1. Michael Fleschler 45 Netto, neues HCP 45
  2. Robin Berlitz 39 Netto, neues HCP 29,5
  3. Klaus Kiefer 37 Netto, neues HCP 33
  4. Stephan Stirnemann 37 netto, neues HCP 20,7
  5. Helena Decker 37 netto, neues HCP 53
  6. Dennis Müller 37 netto, neues HCP 51
Menü