Saisonabschluss beim alljährlichen Martinsgans-Scramble

67 Spieler messen sich auch in diesem Jahr wieder um die begehrten Butterballs – 63 (-9) die beste Runde des Tages

Auch in diesem Jahr fand zum Saisonabschluss das alljährliche Martinsgansscramble statt. Trotz trockenen Wetters und fast 10 Grad, fanden sich in diesem Jahr statt der üblichen 100 Teilnehmer leider nur 67 Spieler zusammen. „Die Bedingungen könnten für einen Martinsgansscramble kaum besser sein. Schade, dass einige der Wetterprognose nicht trauen und kurzfristig abgesagt haben. Denen wird was entgehen,“ so Johannes Ruth. Nicht nur das Wetter, sondern auch der Platz präsentierte sich in hervorragendem Zustand. Die Fairways wieder deutlich verbessert und sensationelle Grüns, da machte die Runde richtig spaß.

Unter den Teilnehmer fanden sich auch einige Geschädigte unseres Caddiehallenbrands. Doch für jeden konnte eine Ausrüstung bereitgestellt werden, sodass auch diejenigen, deren golferisches Hab und Gut in Flammen aufgegangen war, mitspielen konnten. Es sollte sich zeigen, dass man durchaus auch mit fremdem Equipment eine gute Runde auf den Platz zaubern kann. Im Teilnehmerfeld tauchten auch 20 der aktuell 110 neuen Mitglieder der Saison 2019 auf. Sie waren der Einladung gefolgt und absolvierten teilweise Ihre erste 18 Loch Runde. Alle Teilnehmer genossen einen wunderschönen Golftag, an dem wieder der ein oder andere Flachmann gelehrt wurde. „Das war heute mein erstes Turnier. Ich bin so toll aufgenommen worden und hatte so viel Spaß. Vielen dank für diesen tollen Golftag,“ so klang der Tenor.

Bereits kurz nach dem Start um 11:00 Uhr konnten Jubelschreie über die ersten Birdies auf der Anlage vernommen werden. Den besten Start des Tages erwischte sicherlich Mannschaftsspieler Flo Metzmann mit seinen Flightpartnern Christian Ludes, Wolfang Blauth und Helena Decker. Bei drei Birdies auf den ersten drei Löchern, kann man getrost von einem Traumstart sprechen. „Diese Eisen haue ich heute alle an den Stock“, schwärmte Flo von den Leihschlägern, die ihm vom ProShop für das Turnier zur Verfügung gestellt wurden. Am Ende sollte es eine Traumrunde von 65 Schlägen -9 unter Par werden und so, mit Abstand den Bruttosieg bedeuten.

Nach 9-Loch wartete auf alle Teilnehmer eine leckere Kartoffelsuppe mit Würstchen, die für einige Teilnehmer, welche bereits auf den ersten Löchern einen kräftigen Schluck aus dem Flachmann genommen hatten, als wohltuende Stärkung fungierte und diese konnte man gut gebrauchen. Denn in den gut 5 Stunden waren es an die 10 km auf tiefem Boden, die man zurücklegte, das ging an die Substanz.

So kam es, dass man am Abend in viele glückliche aber auch erschöpfte Gesichter blickte. „Hätte nicht gedacht, dass 18 Loch so anstrengend sind. Ich spüre meine Beine jetzt schon. Es war meine erste Runde seit der Platzreife und es hat so viel Spaß gemacht,“ so Anette Schönbeck. Auch Sie freute sich nun auf deftige Gänsekeulen mit Knödeln Rotkraut und Maronengemüse. Das hatte sich auch jeder der Spieler redlich verdient.

Im Anschluss an den Gänseschmaus übernahm der neue Clubmanager Johannes Ruth die Siegerehrung.  Die besten Teams wurden mit den traditionellen „Butterballs“ belohnt. Man lies den Abend des letzten offiziellen Turniers gemütlich ausklingen. Es war ein würdiger schöner Abschluss einer langen Saison 2019.

Die Sieger:

Brutto

Flo Metzmann / Christian Ludes / Wolfgang Blauth / Helena Decker 65 Schläge (-9)

Netto

Marvin Schmidt / Benjamin Owsianik / Thomas Kraus / Claudia Kraus 69 Nettopunkte

Herzlichen Glückwunsch

Menü