Sommercamp der Jugend

Wenn Golfer auf Bäume klettern….
dann kann es sein, dass sie dort einen Golfball suchen…
oder sie befinden sich im JUGEND SOMMERCAMP des GC BARBAROSSA!

Vom 7.-9. August kamen 20 Kinder und Jugendliche im Alter zwischen 9 und 18 Jahren hoch motiviert auf den Platz, um gemeinsam zu trainieren, Turniere zu spielen und auch außerhalb des Golfsports zusammen Spaß zu haben.

Vor der Jugendhütte wurde an Tag 1 bei strahlendem Sonnenschein eine bunte Zeltsiedlung aufgebaut. Dann kam unser Pro Dominique Mursall zum Zuge und gestaltete den Vormittag mit Mannschaftsspielen und Training. Dies ist bei 20 Kindern unterschiedlichen Alters und Niveaus gar nicht so einfach, aber dank seiner Erfahrung und der tollen Aufmerksamkeit der Kids reibungslos vonstatten gegangen. Nach dem gemeinsamen Mittagessen in unserem Clubrestaurant Rough ging es dann zu einem Scramble auf die Runde. Für die jüngeren Teilnehmer des Camps war es das allererste Turnier und deswegen hatten sie auch große, turniererfahrene Jugendliche an ihrer Seite. Gemeinsam meisterten sie die neun Loch.
Am Abend stand dann noch der Kletterpark Fröhnerhof in Enkenbach auf dem Programm. Trotz der sportlichen Anstrengungen des Vor- und Nachmittages waren die Kids nicht zu halten und befanden sich in Windeseile auf den Bäumen. Zum Glück ist man durch Gurte stets gut gesichert, denn die Jugendwartin Simone Naumann konnte mit diesem Tempo nicht mithalten. Auch unser durchtrainierter Pro Dominique stand bei den schwierigen Routen vor einer Herausforderung. „Diese haben wir im Team gemeistert“ berichtete er. „Wir haben uns gegenseitig Tipps gegeben und uns angefeuert, so hat das prima geklappt!“

Der warme Abend klang mit Pizza und Vollmond im Club aus und irgendwann verstummten die Unterhaltungen in den Zelten, so dass auch Jugendwart Timo Gerlach noch ein wenig Schlaf bekam.

Der nächste Morgen empfing uns leider regnerisch. Nichtsdestotrotz wurde auf der Clubhausterrasse gefrühstückt und das Training pünktlich begonnen. Anschließend gab es ein Regelquiz im Clubhaus.
Da es weiterhin regnete, ließen wir dann etwas größere Kugeln auf der Bowlingbahn rollen. Um 16:30 blieb es endlich trocken, so dass die Jugendlichen noch ein 9-Loch Turnier spielen konnten und mit tollen Ergebnissen belohnt wurden.
Am Abend warteten Lena Landenberger und Robert Claussen mit einer Überraschung auf. Sie hatten Schwarzlichttaschenlampen besorgt, die bei Dunkelheit Golfbälle zum Leuchten bringen und veranstalteten einen Wettbewerb, welche Gruppe die meisten Bälle findet. Obwohl es wieder regnete, füllten die Jugendlichen innerhalb einer Stunde eine riesige Tüte mit gefundenen Bällen, die am nächsten Tag gerecht aufgeteilt wurden.

Tag 3 begrüßte uns wieder mit Sonne! Noch einmal wurde fleißig trainiert und keine Gelegenheit ausgelassen, Golf zu spielen. Die Großen lieferten sich Matchplay-Duelle über 18 Loch und alle anderen nahmen an einem Putt-Chip-Drive Wettbewerb teil. Hätten wir nicht schon für 17 Uhr das Grillbuffet bestellt, hätten alle gerne noch ein vorgabewirksames Turnier gespielt. Aber auch ein schönes Event geht einmal zu Ende.
Letztlich waren alle erschöpft aber zufrieden und kamen zu dem Entschluss:
„Das muss wiederholt werden!“
Ein herzlicher Dank geht an unsere Sponsoren: Robert Claussen, Michel und Theo Blauth, Familie Landry, Karla Becker und den Jugendförderverein.

Vor allem die Jugendwarte Simone Naumann und Timo Gerlach verdienen ein Extralob. Dank Ihres Engagements, zusammen mit Headpro Dominique Mursall, kam dieses Jugendcamp erst zu Stande und war ein voller Erfolg. Es ist nicht selbstverständlich all diese Aktivitäten zu organisieren, zu campen und die Verantwortung für 20 Kinder und Jugendliche zu übernehmen. Die strahlenden Augen der Kinder zeigen wieviel Spaß Sie hatten und wie dankbar wir sein sollten, ein solch tolles Jugendwarteteam zu haben.

Menü