Sonnenaufgangsturnier 2018, 71 Spieler starten bei traumhaften Wetter in den Tag

Sonntag 15. Juli 2018, 6:30 Uhr, Start des Sonnenaufgangsturniers 2018. Was für einen herrlichen Morgen hatten die 71 Teilnehmer erwischt. Die meisten genossen bereits gegen 5:45 Uhr die ersten Strahlen der aufgehenden Sonne auf der Driving Range. Welch spektakulärer Anblick, wenn dieser rote Ballon über dem Golfplatz aufgeht und den Platz, mit seiner ganzen Schönheit, in das perfekte Licht setzt.

71 Spieler entschlossen sich in diesem Jahr das Kopfkissen gegen die Schläger einzutauschen und wurden mit tollen Spielbedingungen belohnt. Ein Platz, der durch die Trockenheit mehr und mehr einem Linkskurs Schottlands gleicht. Schnelle harte Fairways, dazu exzellente Grüns, Golferherz was willst Du mehr.

In diesem Jahr zeigten sich die Schlafmützen, diejenigen denen man es normalerweise nicht zutraut zu dieser Tageszeit Leistung zu bringen, von Ihrer besten Seite. James Cowan, der nun wirklich nicht zur Gattung Frühaufsteher zählt, legte nach einem durchwachsenen Start los wie die Feuerwehr. Birdies an den Löchern 1,2,4,8,11, dazu ein Eagle und schon war die 72 (-2), die beste Runde des Tages, notiert.

Hans -Jürgen Splitt, einer von dreien, die Ihr Turnierdebut gaben, zeigte ebenfalls eine tolle Leistung. Die ersten 3 Löcher benötigte er, um die erste Nervosität abzulegen. Von Loch 1-9 ballerte er 28 Punkte und am Ende waren 48 Nettopunkte und dies bei seiner Turnierpremiere. 1. Platz in Gruppe C und ab sofort Handicap 42, Hut ab.

In Klasse B schwebte Barbara Raab mit 42 Nettopunkten auf der Welle des Erfolges.  27 Bruttopunkte, eine Traumrunde und ein neues Hcp von 11,3, da hatte sich das Aufstehen redlich gelohnt.

Jay Alm nutzte ebenfalls die perfekten Bedingungen des frühen Sommermorgens und spielte mit 42 Nettopunkten, das beste Ergebnis der Klasse A.

Für die meisten blieb die Erinnerung an den herrlichen Sonnenaufgang und eine Vorfreude auf das reichhaltige Frühstücksbuffet. Gut gestärkt und zufrieden mit dem Frühsport ging es für die meisten nach Hause auf die Couch, schließlich stand ja noch das WM Finale Frankreich : Kroatien auf dem Tagesplan. Der Abschluss eines perfekten Sonntages.

Die Sieger:

Brutto: James Cowan 72 (-2) neues Hcp 1,5

Netto Klasse A -11,9:

  1. Jay Alm 42 netto neues Hcp 8,0
  2. Marvin Schmidt 42 netto neues Hcp 10,4
  3. Alwin Hinkel 37 netto neues Hcp 5,6

Klasse B 12,0 – 26,1:

  1. Barbara Raab 42 netto neues Hcp 11,3
  2. Maritta Urschel 41 netto neues Hcp 17,8
  3. Christoph Schleppi 40 netto neues Hcp 11,9

Klasse C 26,2 – 54:

  1. Hans- Jürgen Splitt 48 netto neues Hcp 42
  2. Robin Berlitz 42 netto neues Hcp 40
  3. Stefano Cattaneo 41 netto neues Hcp 25,2

Fazit: Der Early Bird erfreut sich großer Beliebtheit, Wiederholung folgt, vielleicht noch in diesem Jahr

Menü