Torpedo Gruppe lädt zum 12. Golfturnier im GC Barbarossa ein

Auch im Jahr 2021 veranstaltete die Torpedo Gruppe das 12. Golfturnier in Folge beim GC Barbarossa. Aufgrund der geltenden Corona-Maßnahmen wurde, wie bereits im letzten Jahr, auf den Kanonenstart verzichtet.

Bereits Wochen vor dem Turnier wurden die ersten Vorbereitungen getroffen – Kunden eingeladen, Tee-Off Geschenke gepackt und adäquate Gewinne zusammengestellt. „Mit diesem Andrang auf das diesjährige Turnier habe ich nicht gerechnet“, so Steffi Hirth, Verantwortliche seitens Torpedo für das Turnier. „Bereits Wochen vorher hatten wir die maximale Teilnehmerzahl erreicht.“

 

Das erste Highlight gab es bereits beim Verteilen der Score-Karten – die Torpedo Gruppe hatte extra eine große schwarze Mercedes-Pop-Up-Box auf den Golfplatz gebracht um hier getreu dem Motto – das Beste oder nichts – die Scorekarte und Tee-Off Geschenke zu verteilen. Zur Überraschung vieler Spieler gab es in diesem Jahr keine Golfbälle, wie in den vergangenen Jahren üblich, sondern hochwertige Schlägerbürsten.

Im frisch renovierten Halfway-Haus 9 ½ gab es ein leckeres Frühstücksbuffet, an dem sich jeder Spieler für die bevorstehende Runde versorgen konnte. Während des gesamten Turniers wurden die Teilnehmer von Mitarbeitern der Torpedo Gruppe immer wieder mit kühlen Getränken auf der Runde versorgt.

 

Seitens Torpedo vertrat Steffi Hirth den Sponsor beim Turnier. So startete der Sponsorenflight rund um Clubpräsident Robert Claussen und Steffi Hirth, nicht wie für gewöhnlich als erstes, sondern etwas später um 09:30 Uhr. „Wenn ich weiß, dass alles rund ums Clubhaus funktioniert, kann ich definitiv besser abschalten und mich auf mein Spiel konzentrieren“, sagte sie beim Erstellen der Flights.

An den Bahnen 7 und 14 warteten die begehrten Sonderpreise – Nearest to the Pin und Longest Drive.

 

Wieder am Clubhaus angekommen, wartete dann die nächste Überraschung – jeder Flight bekam direkt Gruppenbild in hochwertiger Fotoqualität als Erinnerung überreicht.

Ein leckeres Buffet wartete bereits beim Eintreffen des ersten Flights. Zwischenzeitlich hatte sich auch die Sonne blicken lassen und die Wolken vertrieben.

Um möglichst vielen Spielern eine Siegerehrung bieten zu können, hatte sich die Torpedo Gruppe für eine ungewöhnliche Art der Platzierung entschieden. Das gesamte Turnier wurde in eine frühe und eine späte Gruppe eingeteilt. So gab es bereits gegen 17 Uhr die erste Netto-Siegerehrung der frühen Gruppe.

Gegen 19 Uhr war es dann auch soweit, dass die Gesamtsiegerin und der Gesamtsieger geehrt wurden. Ebenso die Auswertung der Sonderpreise.Zum Erstaunen aller, konnte der Nearest to the Pin der Damen nicht vergeben werden. „Entweder hat keine Frau das Grün getroffen, oder gedacht sie liegt so weit weg, damit hätte sie keine Chance“, so Johannes Ruth bei der Siegerehrung.

Nach der Siegerehrung durften sich auch Steffi Hirth und Ihre Auszubildende Luisa Grieß über Geschenke freuen, Clubpräsident Robert Claussen überreichte den beiden wunderschöne große Blumensträuße als Dank für das Engagement und das toll organisierte Event.

In lockerer Atmosphäre wurde noch bis spät abends zusammen gesessen und den vielleicht letzten warmen Spätsommerabends 2021 in netter Gesellschaft ausklingen gelassen.

An dieser Stelle bedanken wir uns nochmal für das tolle Event und die Unterstützung seitens der Torpedo Gruppe und beglückwünschen alle Sieger zu ihren tollen Preisen!

 

Die Gewinner des Torpedo Golf Turniers 2021:

 

Brutto Herren: Dana Williams 34 Brutto

Brutto Damen: Sandra Uhrig 23 Brutto

 

Frühe Gruppe

Klasse A:

  1. Steffen Uhrig 35 Netto
  2. Patrick Klyk 34 Netto
  3. Udo Bergmann 34 Netto

Klasse B:

  1. Evi Stamer 41 Netto
  2. Uwe Unnold 35 Netto
  3. Karin Weber 35 Netto

Klasse C:

  1. Thomas Steig 50 Netto
  2. Silvia Brown 41 Netto
  3. Robert Claussen 36 Netto

Späte Gruppe

Klasse A:

  1. Klaus Graf 36 Netto
  2. Önder Akkayali 35 Netto
  3. Marc Lobert 35 Netto

Klasse B:

  1. Gisela Fuchs 39 Netto
  2. Waltraud Kiss 37 Netto
  3. Viola Seuring 34 Netto

Klasse C:

  1. Thomas Kraus 45 Netto
  2. Marco Scheer 39 Netto
  3. Andreas Berger 37 Netto

 

Nearest to the Pin: Oliver Giersen 6,50m

Longest Drive: Viola Seuring / David Brown

Menü